11 Tipps für gefahrloses Grillen auf dem Balkon

Wer keinen Garten zur Verfügung hat, befördert häufig den Balkon zum Grillplatz Nummer eins. Meist ist das Platzangebot auf dem Balkon allerdings eingeschränkt, weswegen gerade beim Grillen auf dem Balkon ein paar wichtige Tipps beachtet werden sollten, um die Sicherheit aller Beteiligten zu gewährleisten.

1.Balkongrill standfest aufbauen

Beim Grillen auf dem Balkon solltest du viel Wert auf einen sicheren Stand des Balkongrills legen. Auch wenn es die eigene Ehre angreift – Baue deinen Grill am besten mit der Aufbauanleitung auf, so kannst du sichergehen, dass jedes Teil an der richtigen Stelle sitzt. Positioniere deinen Grill immer auf einer festen Unterlage, sollte der Grill auf dem Balkon umkippen, kann das fatale Folgen haben. Stelle außerdem sicher, dass dein Grill außer Reichweite von Kindern oder Haustieren steht.

2.Sorge für eine gute Belüftung

Eine Verbrennung benötigt in jeder Phase genügend Sauerstoff, um sauber und möglichst rauchfrei abzulaufen. Sorge also dafür, dass der Grill eine gute Luftzufuhr bekommt. Versuche zu vermeiden, den Grill direkt neben einer Wand, oder neben dem Balkon Sichtschutz zu platzieren. Je mehr Luft, desto besser!

3.Vor dem Balkon grillen die Windrichtung beachten

Bevor du mit dem Grillen auf dem Balkon loslegst, lohnt es sich, die Windrichtung zu checken. Beim Grillen muss immer mit Funkenflug gerechnet werden. Um eine mögliche Brandgefahr möglichst gering zu halten, solltest du darauf achten, dass die Funken keinesfalls in Richtung leicht entzündlicher Gegenstände fliegen. Womit wir beim nächsten Punkt wären.

4.Leicht entzündliche Balkon Deko entfernen

leicht entzündlichen Gegenstände

Leicht entzündliche Gegenständen vor Funkenflug schützen

Um eine Brandgefahr noch weiter einzuschränken, empfiehlt es sich, alle leicht entzündlichen Gegenstände, wie z.B. Balkon Deko, vor dem Grillen zu entfernen. Der Funkenflug kann beim Grillen schließlich nie zu 100% unterbunden werden.

5.Geeignete Klamotten tragen

Auch Klamotten stellen eine potentielle Brandgefahr dar. Sehr weite Kleidungsstücke sind für das Grillen auf dem Balkon eher ungeeignet. Auch wenn es gewöhnungsbedürftig aussieht – am meisten Sicherheit bietet eine feuerfeste Grillschürze.

6.Stichflammen beim Balkon grillen vermeiden

Stichflammen können auf dem Balkon eine große Gefahr darstellen. Du solltest daher viel Wert auf eine kontrollierte Anzündphase, beispielsweise mit einem elektrischen Grillanzünder, legen. Verzichte unbedingt auf chemische Grillanzünder und Spiritus. Besonders bei Spiritus ist es nahezu unmöglich, die Kontrolle zu behalten. Zudem kannst du auch der Umwelt mit der Vermeidung von chemischem Grillanzünder einen Gefallen tun.

7.Den Balkongrill nie unbeaufsichtigt lassen

Beim Feuermachen kann man sich niemals in Sicherheit wiegen. Deshalb solltest du zu jedem Zeitpunkt ein Auge auf deinen Grill werfen – denn oft können Sekunden entscheidend sein.

8.Klar festlegen, wer der Grillmeister ist

Gerade beim Grillen auf dem Balkon herrschen oftmals sehr beschränkte Platzverhältnisse. Lege deswegen schon vor deiner Grillparty fest, wer an den Grill darf. So kannst du verhindern, dass zu viele Leute um den Grill herum hüpfen. Außerdem gilt sowieso: Zu viele Köche verderben den Brei!

9.Vor der Grillparty alle wichtigen Vorbereitungen treffen

Sorge rechtzeitig dafür, dass alle wichtigen Vorbereitungen für die Grillparty erledigt sind und alle benötigten Sachen, wie beispielsweise Besteck und Teller, bereit stehen. Das ist nicht nur besser für deine Nerven, weiterhin kannst du ein hin und her rennen verhindern.

10.Glut vor der Entsorgung abkühlen lassen

Stelle unbedingt vor der Entsorgung der Kohle sicher, dass sie komplett abgekühlt ist. Auch niedrige Restwärme kann fatale Folgen mit sich bringen! Am sinnvollsten ist es, die Kohle auf natürlichem Wege erkalten zu lassen. Das löschen mit Wasser sorgt zum einen für nervigen Kohle Matsch, zum andern ist die Rauchentwicklung meist sehr hoch.

11.Grillreinigung: Nach dem Spaß folgt die Arbeit

Nach der gelungenen Grillparty steht Arbeit auf dem Programm: Die Grillreinigung. Die Reinigung ist nicht nur aus optischen Gründen wichtig. Zum einen schmeckt Gegrilltes vom sauberen Grillrost einfach besser, zum anderen kann ein verdreckter Grillrost zu mehr Rauchentwicklung führen, da die eingebrannten Krusten bei der nächsten Grillsession verbrennen.

Fazit: Tipps befolgen und Gefahr beim Grillen auf dem Balkon eindämmen

Das Balkon grillen ist immer mit gewissen Gefahren verbunden. Befolgt man jedoch einige wichtige Grundregeln, lassen sich diese ganz einfach minimieren. So ist beispielsweise eine gute Belüftung unabdinglich. Auch lohnt es sich, vor dem Grillen brandgefährdete Gegenstände außer Reichweite des Grills zu platzieren. Achte immer auf deine eigene Sicherheit, aber natürlich auch auf die deiner Mitmenschen!