Gerade beim Grillen auf dem Balkon ist es wichtig, möglichst rauchfrei zu grillen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass du deswegen auf deinen Kohlegrill verzichten musst – rauchfreie Grillkohle sei dank!

Neben einem rauchfreien Grillerlebnis bringt rauchfreie Grillkohle noch weitere Vorteile mit sich. Diese werden wir im Folgenden Artikel kennenlernen.

Rauchfreie Grillkohle: Die allgemeinen Vorteile

Der erste große Vorteil liegt auf der Hand: Mit rauchfreier Grillkohle lassen sich nervige Rauchschwaden verhindern. Dies ist vor allem beim Grillen auf dem Balkon wichtig, denn so kann kein Qualm auf den Balkon oder gar in die Wohnung des Nachbarn gelangen.

Dadurch, dass diese Kohle nicht raucht, kann auch das Grillgut nicht verräuchert werden und der Geschmack des Grillguts wird nicht verfälscht.

Nicht nur du profitierst von rauchfreier grillkohle – auch die Natur. Denn während die typische Holzkohle aus dem Baumarkt oder Supermarkt nur in den seltensten Fällen umweltbewusst produziert wird, steht der Punkt Umweltbewusstsein bei Herstellern von rauchfreier Grillkohle öfter im Vordergrund. Nicht nur die Produktion von Holzkohle belastet die Umwelt, sondern auch der Transport. Denn nur ein geringer Anteil der in Deutschland verkauften Holzkohlebriketts stammt auch aus Deutschland.

Rauchfreie Grillkohle von “McBrikett” im Test

Die Kokoskohle “KOKOKO” von McBrikett hat neben einem rauchfreien Grillvergnügen noch weitere Vorteile zu bieten. Sie wird aus Kokosnussschalen, also einem Abfallprodukt der Kokosmilch Industrie hergestellt, was die Kokos Grillkohle sehr umweltfreundlich und Nachhaltig macht. Wem das noch nicht genug ist: Die zurückbleibende Asche kann sogar als Düngemittel verwendet werden. In den Kokos Briketts steckt bis zu 80% mehr Energie, als in herkömmlicher Holzkohle. Dies kann zu einer Brenndauer von bis zu 8 Stunden führen! Nach dem Grillspaß kommt ein weiterer Vorteil zum Vorschein. Der Ascheanteil, der bei der Verbrennung zurückbleibt, ist ebenfalls sehr gering, was die Grillreinigung um ein vielfaches vereinfacht.

rauchender Grill

Das lässt sich mit rauchfreien Grillkohlen vermeiden…

Auch wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen und die Kokos Grillkohle auf dem Balkon getestet. Unser Test hat bestätigt: Die Kohle eignet sich perfekt für das Grillen auf dem Balkon. Eine Rauchentwicklung ist kaum wahrnehmbar und auch die weiteren Vorteile sprechen für sich. Von uns gibt es daher eine klare Kaufempfehlung!

So lässt sich die Kokoskohle am besten entzünden

Der Anzündprozess und das Erreichen der Höchsttemperatur dauern bei der Kokoskohle von McBrikett vergleichsweise etwas länger. Dafür ist die Endtemperatur wesentlich höher als bei herkömmlicher Kohle. Um auch beim Grillanzünder bei der Umweltbewussten Variante zu bleiben, haben wir uns für die Verwendung des Öko-Anzünders von McBrikett, hergestellt aus Holzspänen, entschieden. Wir haben uns zum Entzünden für einen Anzündkamin entschieden. Dies hat sehr gut funktioniert. Du solltest allerdings etwas Zeit mitbringen. Bis die Kokoskohle komplett durchgeglüht ist, können bis zu 40 Minuten vergehen.

Rauchfreie Grillkohle: Auf die richtige Lagerung achten!

Auf die richtige Lagerung deiner Grillkohle solltest du besonders viel Wert legen, denn nichts ist schlimmer als feuchte Kohle! Grillkohle sollte immer trocken gelagert werden. Im nassen Zustand lässt sie sich nur schwer entzünden und auch das Brennverhalten leidet stark unter der Nässe. Gerade bei rauchfreier Grillkohle sollte also auf die Lagerung geachtet werden, denn feuchte Grillkohle neigt auch zu einer höheren Rauchentwicklung. Gerade die soll schließlich mithilfe von rauchfreier Grillkohle vermieden werden.

Fazit: Rauchfreie Grillkohle bietet zahlreiche Vorteile gegenüber herkömmlicher Holzkohle

Der erste Vorteil von rauchfreier Grillkohle liegt schon im Namen: Bei der Verbrennung entsteht kein Rauch, was gerade für das Grillen auf dem Balkon ein riesiger Pluspunkt ist. Im Vergleich zu herkömmlicher Holzkohle ist die vorgestellte Grillkohle zum einen besser für deine Gesundheit, aber auch die Umwelt profitiert von der Verwendung! Denn bei der Herstellung von Holzkohle, die es im Baumarkt oder Supermarkt zu kaufen gibt, wird Umweltschutz leider nur selten groß geschrieben.

In unserem Test konnte die Kokoskohle von McBrikett überzeugen. Sie erscheint zwar im ersten Moment teurer als die Holzkohle aus dem Supermarkt, die Vorteile rechtfertigen diesen Preis aber in jedem Fall, zumal im Vergleich weniger Kokoskohle ausreicht, um auf gleiche bzw. sogar bessere Hitze Ergebnisse zu kommen. Der Kauf lohnt sich in jedem Fall –  und das nicht nur der Umwelt wegen!